KONTAKT

Viktor Calabrò

viktor.calabro@coople.com

Marcel Oertig

marcel.oertig@avenirgroup.ch

Martina Zölch

martina.zoelch@fhnw.ch

HAUPT VERLAG

Haupt Buchhandlung

Falkenplatz 14

Postfach CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 309 0909

haupt.ch

hauptverlag.com

Hier online bestellen

INFOS ZUM BUCH

2. Auflage 2020

ca. 360 Seiten, gebunden

CHF 54.- (UVP)

EUR 54.- (D) / EUR 55.60 (A)

ISBN: 978-3-258-08126-7

Haupt Verlag

  • LinkedIn - White Circle

Dimensionen der Flexibilisierung der Arbeit

February 9, 2017

Megatrends wie Digitalisierung und Globalisierung ändern die Art und Weise wie wir unseren Alltag gestalten. Daher wird es immer wichtiger, auch die Arbeit diesen Trends anzupassen und zu flexibilisieren. Flexibilisierung kann auf der Makro- sowie der Mikroebene angewandt werden.

 

Auf Makroebene ist es die Aufgabe der Regierung das entsprechende Programm, die Rahmenbedingungen und die gesetzlichen Regelungen an die veränderte Wirtschaft und den Arbeitsmarkt anzupassen. Beispielsweise sollte die Mobilität der Arbeit innerhalb der Regionen gefördert werden oder die Standortattraktivität verbessert werden.
Die Mikroebene befasst sich mit dem Flexibilisierungsinteresse der Unternehmen und der Beschäftigten. Nach Reilly (1998) können folgende Dimensionen der Flexibilisierung von Personaleinsatz resp. Beschäftigungsverhältnissen unterschieden werden:

 

Nummerische Flexibilisierung
Die nummerische Flexibilisierung beschreibt die Variierung der Anzahl der Mitarbeitenden je nach Bedürfnis des Arbeitgebers. Beispiele dafür können befristete Arbeitsverträge, Saisonarbeiten oder flexible Verträge sein.

 

Funktionale Flexibilisierung
Durch die funktionale Flexibilisierung wird die Arbeit durch einen optimalen Personaleinsatz zugeteilt. Flexibilisierung der Rollen oder auch Aufgaben und Funktionen der Mitarbeitenden (Polyvalenz) sind ein Beispiel dafür.

 

Zeitliche Flexibilisierung
Die zeitliche Flexibilisierung hilft dabei, die Service- und Produktionszeiten besser anzupassen und somit auch den Personaleinsatz zu optimieren. Überzeit, Schichtarbeit, gleitende Arbeitszeiten oder Jahresarbeitszeiten sind Beispiele.

 

Räumliche Flexibilisierung
Räumlich flexibel sind alle Arbeitnehmenden, die ausserhalb eines normalen Arbeitsplatzes tätig sind. Dies kann unter anderem durch Telearbeit, Homeoffice oder Work abroad entstehen.

 

Finanzielle Flexibilisierung
Durch Anpassung der Lohnkosten und Arbeitgeberleistungen an die Wirtschaftslage und Geschäftserfolge kann eine finanzielle Flexibilisierung erreicht werden. Dies geschieht durch Gewinnbeteiligungen oder Leistungslöhne.

 

Aus den beschriebenen Dimensionen wird deutlich, dass die Thematik im Kern nicht neu ist, sondern zu den zentralen Strategien gehört, um Wettbewerbsvorteile für ein Unternehmen zu generieren. Dies lässt sich anhand von Entwicklungen in den letzten Jahrzehnten sowie anhand von aktuellen Flexibilisierungstrends nachzeichnen.

Share on Facebook
Share on Twitter
Share on LinkedIn
Please reload

Empfohlene Einträge

Wenn «Arbeit» nicht mehr länger «Arbeit» ist

15.12.2016

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter